Elemental Healing Quest

im Spiegel der Elemente

Von der Geburt bis zum Tod sind wir eingebunden in das Wachsen und Durchschreiten von Stufen und Übergängen. In allen alten Erdkulturen finden wir die Tradition, uns in Übergangszeiten oder Krisen von der Gemeinschaft zurückzuziehen, um uns in der Schönheit und Weisheit der Natur selbst wieder zu begegnen.

Elemental Healing Quest ist eine besondere Form der Visionssuche, inspiriert von meiner langjährigen Erfahrung mit der klassischen Vision Quest. Hier verbringst Du die sogenannten Schwellentage fastend (mit Wasser und bei Bedarf Fastensuppe), nach einem vorgegebenen Ablauf im Kontakt mit den vier Elementen, um von ihnen zu lernen und ganz konkrete Antworten zu bekommen.
Die Beziehung zu den vier Richtungen und die Kraft der Elemente führt Dich schrittweise auf einen heilsamen Weg zu innerer Balance. Diese Bewegung wird durch Schwitzhüttenzeremonien und die Arbeit mit dem Medizinrad unterstützt.

Elemental Healing Quest findet ihren Abschluss im Erzählen der Geschichten und Erkenntnisse aus der Schwellenzeit, die in traditioneller Weise bekräftigend gespiegelt werden.

Diese Form der Visionssuche eignet sich auch für Menschen, die sich eine „klassische“ Visionssuche bisher aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht zugetraut hätten, aber den Ruf der Natur und das Bedürfnis nach einer Auszeit spüren.

Ablauf Elemental Healing Quest

Diese besondere Form der Visionssuche ermöglicht eine tiefe Begegnung mit der Natur, mit Dir selbst und der Kraft der vier Elemente.

An einem wunderschönen Platz im Allgäu, mit Bächen, kleinen Wasserfällen und weiter Landschaft, hast du die Möglichkeit im Kernritual, der sogenannten Schwellenzeit…

am ersten Tag zu wandern und Dich dem Element Luft zu öffnen…

„Was lernst Du von der Luft über Deine Flexibilität und geistige Beweglichkeit“?

den zweiten Tag an einem murmelnden Bach oder Wasserfall zu verbringen und den Antworten des Elementes Wasser zu lauschen…

„Was hat Dir das Wasser über dein eigenes Fließen und Fühlen zu sagen“?

den dritten Tag an einem selbst gewählten Platz dem Kontakt mit der Erde zu widmen…

„Was spiegelt Dir die Erde über Deinen Körper und das, was Dich trägt“?

in der letzten Nacht ein heiliges Feuer zu hüten, bis die Sonne aufgeht…

„Was ruft Dir das Feuer über Deine Lebenskraft zu und das, wofür Du brennst“?

An jedem der drei ersten Schwellentage kehrst du abends zurück ins Basislager, um dort an Deinem Platz im Freien, (wenn erforderlich, bzw. gewünscht auch im Zelt oder Haus) zu übernachten.

Du bleibst im Schweigen und hast die Möglichkeit, bei Bedarf eine stärkende Fastensuppe zu essen.
Die letzte Nacht bleibst du wach und verbringst sie im Freien, mit dem Element Feuer.

Danach ist die Zeit des Schweigens, der inneren Einkehr und Erkenntnis im Spiegel der Elemente beendet.

Du kehrst durch die Schwelle zurück und nach zeremonieller Reinigung, Fastenbrechen und angemessener Pause ist es an der Zeit, die Geschichte Deiner Reise durch die Elemente zu hören und in angemessener Weise zu würdigen und zu spiegeln.

Visionssuche Anmeldung

Veranstaltung

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Die Anmeldung ist wirksam mit Anzahlung von 200€ für Visionssuchen und 50€ für alle anderen Seminare auf das Konto von healing nature e.V., Sparkasse Schaumburg IBAN: DE65 2555 1480 0530 0111 63 / NOLADE21SHG
Hiermit melde ich mich verbindlich für oben gewählte Veranstaltung an:

Termine 2018

04. bis 14. Juli Sonderform Elemental Healing Quest im Allgäu, Nähe Buchenberg

17. bis 27. Mai klassiche Visionssuche in der Rhön

“Wir haben vergessen, dass wir nicht alleine mit unserer menschlichen Familie in enger Verbindung stehen, sondern mit all unseren Verwandten auf dieser Erde.

Wir haben vergessen, wie man die Geschichten und Lieder, die die Winde mit sich tragen, hört.

Wir haben vergessen, auf die Weisheit der Steine zu hören, die seit Urbeginn aller Zeiten ihren Platz auf dieser Erde haben. …

Wir haben uns all diesen Verwandten verschlossen, und fragen uns dennoch, warum uns so oft die Langeweile und Einsamkeit überfällt.”
(Sun Bear)

Das sagen die TeilnehmerInnen

…Vor ca. 10 bis 12 Jahren habe ich bei Sylvia an einer Visionssuche im bayrischen Raum teilgenommen. …Ein Thema mit dem ich bis vor der Visionssuche durch das Leben gegangen bin, war die Wahrnehmung das ich oft alleine stehe und kämpfe – mit mir, dem Leben, dem großen Geist. Dieses Thema habe ich mit in die Visionssuche genommen und hat sich seit der Visionssuche grundlegend geändert: in der Quest habe ich mich so intensiv mit der Natur, der Schöpfung und allem Sein verbunden gefühlt, dass es meine Wahrnehmung nachhaltig verändert hat. …mehr lesen

Claudia, 50 JahreTeilnahme an einer Visionssuche, Schilde & Spiegel

Liebe Sylvia,
es ist an der Zeit, dass ich mich bei Dir mal bedanke! Ich habe in den letzten Monaten oft an dich gedacht, du hast mich in vielerlei Hinsicht begleitet….Ich bin dir dankbar dafür, dass du mir eine Tür zu der Spiritualität der Indianer geöffnet hast. Eine Tür zur Schätzung der Natur, zur eigenen Urkraft und dem Bewusstsein, dass wir ein Erdenkind sind und die Mutter Erde bedingungslos liebt. … mehr lesen

Lina, 19 JahreTeilnahme an Wilde Kinder, Firenight und mehreren Schwitzhütten

„Meine zwei Visionssuchen bei Sylvia waren zutiefst berührend. Ich habe mich die ganze Zeit über sehr aufgehoben und getragen gefühlt. Vor allem in den für mich sehr schwierigen Momenten. Danke Sylvia!… mehr lesen

Knut, 48 JahreTeilnahme an 2 Visionssuchen, Schilde & Spiegel

…Ich habe neulich noch einmal meine Notizen der Visionssuche gelesen und über die Erkenntnisse nachgedacht, ihnen nachgespürt, und Deine Energie darin gefunden, wie Du mir meine Erlebnisse während der Schwellenzeit gespiegelt hast – diese Spiegelung wirkt immer noch nach… mehr lesen

Jenni, 39 Jahre Teilnahme an einer Visionssuche

Meine Visionssuche bei Sylvia im Jahr 2016 hat mir neben der Bestätigung einiger schon vorhandener „Visionen“… überraschend klar gemacht, dass mir zu mehr Ganzheit und Zufriedenheit vor allem der tiefere emotionale Kontakt zu anderen Menschen fehlt. … ich habe die Kraft mitgenommen, mit der Umsetzung meiner „Visionen“ zu beginnen und Fortschritte zu erreichen… mehr lesen

Arthur, 51 JahreTeilnahme an einer Visionssuche