Angebote für Kinder & Jugendliche

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Jedes Kind kennt heute die Begriffe „Waldsterben“, „Klimawandel“ und „Klimakatastrophe“… aber welches Kind hat heute noch die Möglichkeit, einen Baum als Freund zu erleben, Tierspuren im Wald zu entdecken, Selbstvertrauen und Verantwortung beim Umgang mit offenem Feuer zu erfahren oder die Natur als bedingungslos annehmendes Gegenüber zu erleben?

Wir gehen davon aus, dass „wir schützen, was wir kennen und lieben“. Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu tiefem Kontakt mit der Natur zu eröffnen, bedeutet folglich „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ anzubieten, wie sie die Vereinten Nation in ihrer Weltdekade fordern.

Mit initiatorischer Bildungsarbeit, die Naturcamps und Übergangsrituale, wie „Wilde Kinder“, „Firenight“, und „Jugendvisionssuche“, sowie Naturtherapie für verschiedene Träger umfasst, wollen wir Kindern und Jugendlichen diesen tiefen, ursprünglichen, fördernden und heilsamen Kontakt zur Natur wieder ermöglichen.

Besonders stolz sind wir darauf, dass die Naturtherapie, die wir für das PPTZ Braunschweig (einem Träger der Kinder und Jugendhilfe) durchgeführt haben, mit dem Nachhaltigkeitspreis der Kroschke-Kinderstiftung ausgezeichnet wurde.

Mehr Informationen dazu in der Rubrik gemeinnütziger Verein healing nature.

Video-Impresssionen aus den Naturcamps

Termine 2017

24. bis 26. Juli  Jugendinitiation „Firenight“ für 13 bis 17-Jährige

NN 2018  Naturcamp „Wilde Kinder“ für 9 bis 13-Jährige (musste für 2017 leider abgesagt werden)

Veranstaltungsort für beides: Forsthaus Halt / 31655 Stadthagen

„Als Kinder haben wir mehr Zeit draußen als drinnen verbracht. Als Erwachsene neigen wir zum genauen Gegenteil. Instinktiv weiß das Kind in uns, dass die Natur außerhalb von uns ein perfektes Spiegelbild und ein Lehrmeister unserer eigenen inneren Natur ist.“

Angeles Arrien