Medicinewalk – Visionswanderung

Antworten aus dem Spiegel der Natur

Die Medizinwanderung – die „kleine Schwester“ der Visionssuche – ist ein altes und bewährtes Instrument, Hinweise und Antworten aus dem Spiegel der Umwelt zu erhalten. Die meisten Menschen kennen die kraftspendende Wirkung der Natur, haben erlebt, wie wohltuend und klärend ein Spaziergang sein kann. Mit dem Medicinewalk kannst Du einen Schritt weiter gehen und den unverfälschten Spiegel der Natur nutzen, um Deinen Standort zu bestimmen oder wichtige Fragen zu klären. Die Natur wertet und interpretiert nicht, sie erwartet nichts von Dir und lässt Dich wie Du bist, deshalb wird Dein Erleben auf dem Medicinewalk zum Spiegel für Dein Inneres und die anstehenden Lebensthemen.

Sich auf den Weg machen

Nach einer Einführung in das Thema und einer vorbereitenden Runde, in dem der persönliche Fokus und die Absicht  für den Medicinewalk geklärt werden, durchschreitest Du eine zuvor errichtete Schwelle. Diese ist das symbolische Tor, das die Erlebnisse in der Natur von den Erfahrungen der Alltagswelt trennt. Fastend, mit angemessener Kleidung, Trinkwasser und einem Notizbuch (um Erlebnisse und Erkenntnisse festzuhalten) begibst Du Dich auf Deine persönliche Visionswanderung.

Ab jetzt ist die Intuition der Wegweiser

Alle Begegnungen und Erlebnisse innerhalb der Schwellenzeit sind Antworten und Spiegel auf das persönliche Thema. Mit Deinen wacher werdenden Sinnen trittst Du in Kontakt mit der Natur und beginnst, ihre Art der Kommunikation zu verstehen. Die  Wolken, der Wind, Steine, Bäume, Bäche: Alles kann auf seine Weise zu uns sprechen.
Vielleicht findest Du einen Gegenstand, ein Symbol, das Dich anspricht und von Bedeutung ist. Vielleicht bist Du die ganze Zeit in Bewegung, vielleicht lädt ein Platz zum Verweilen und Ausruhen ein, vielleicht hast Du einen kurzen Traum.

Rückkehr & Integration

Nach der vereinbarten Zeit (im Tagesworkshop ca. 2-3 Stunden, klassisch von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang) kehrst Du mit vielen Eindrücken, neuen Impulsen und mehr Klarheit durch die Schwelle ins Hier und Jetzt zurück und wirst dort willkommen geheißen.
Ein gemeinsames Essen unterstützt das Ankommen in der Alltagswelt.

Anschließend werden die Geschichten der Medizinwanderung im Kreis geteilt und achtsam gespiegelt. Spiegeln bedeutet, das Gehörte auf bestimmte, traditionelle Weise wieder zu erzählen und somit dem „Besitzer“ der Geschichte die Gelegenheit zu geben, sie auf neue Weise wahr zu nehmen und tiefer zu verstehen.

Weitere Infos:
Als Tagesworkshop oder Wochenendseminar möglich. Für Einzelpersonen oder Kleingruppen auf Anfrage buchbar. Individuelle Vor- und Nachbereitung einer klärenden Medizinwanderung auch per Telefon oder Skype möglich. Bitte Kontakt aufnehmen.

Ablauf Tagesworkshop

  • Ankommen, Reinigung, Singen, Kennenlernen, Einführung ins Thema
  • Durchschreiten der Schwelle zum Medicinewalk
  • Rückkehr und gemeinsames Essen
  • Geschichtenkreis & Spiegeln
  • Schlusskreis und Ende (genaue Zeiten abhängig von der Teilnehmerzahl)

Anmeldung

Veranstaltung

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

Die Anmeldung ist wirksam mit Anzahlung von 200€ für Visionssuchen und 50€ für alle anderen Seminare auf das Konto von healing nature e.V., Sparkasse Schaumburg IBAN: DE65 255 1480 0530 0111 63 / NOLADE21SHG
Hiermit melde ich mich verbindlich für oben gewählte Veranstaltung an:

Termine 2017

Tagesworkshops Medicinewalk

von ca. 9:30 bis 19:30

25. März in Liersberg, Nähe Trier

08. April in 31698 Lindhorst / Ottensen

„Als Kinder haben wir mehr Zeit draußen als drinnen verbracht.

Als Erwachsene neigen wir zum genauen Gegenteil.

Instinktiv weiß das Kind in uns, dass die Natur außerhalb von uns ein perfektes Spiegelbild

und ein Lehrmeister unserer eigenen inneren Natur ist.“

(Angeles Arrien)

Das sagen die TeilnehmerInnen

…Ich habe neulich noch einmal meine Notizen der Visionssuche gelesen und über die Erkenntnisse nachgedacht, ihnen nachgespürt, und Deine Energie darin gefunden, wie Du mir meine Erlebnisse während der Schwellenzeit gespiegelt hast – diese Spiegelung wirkt immer noch nach… mehr lesen

Jenni, 39 JahreTeilnahme an einer Visionssuche

„Meine zwei Visionssuchen bei Sylvia waren zutiefst berührend. Ich habe mich die ganze Zeit über sehr aufgehoben und getragen gefühlt. Vor allem in den für mich sehr schwierigen Momenten. Danke Sylvia!… mehr lesen

Knut, 48 JahreTeilnahme an 2 Visionssuchen, Schilde & Spiegel

Liebe Sylvia,

es ist an der Zeit, dass ich mich bei Dir mal bedanke! Ich habe in den letzten Monaten oft an dich gedacht, du hast mich in vielerlei Hinsicht begleitet….Ich bin dir dankbar dafür, dass du mir eine Tür zu der Spiritualität der Indianer geöffnet hast. Eine Tür zur Schätzung der Natur, zur eigenen Urkraft und dem Bewusstsein, dass wir ein Erdenkind sind und die Mutter Erde bedingungslos liebt. … mehr lesen

Lina, 19 JahreTeilnahme an Wilde Kinder, Firenight und mehreren Schwitzhütten

…Vor ca. 10 bis 12 Jahren habe ich bei Sylvia an einer Visionssuche im bayrischen Raum teilgenommen. …Ein Thema mit dem ich bis vor der Visionssuche durch das Leben gegangen bin, war die Wahrnehmung das ich oft alleine stehe und kämpfe – mit mir, dem Leben, dem großen Geist. Dieses Thema habe ich mit in die Visionssuche genommen und hat sich seid der Visionssuche grundlegend geändert: in der Quest habe ich mich so intensiv mit der Natur, der Schöpfung und allem Sein verbunden gefühlt, dass es meine Wahrnehmung nachhaltig verändert hat. …mehr lesen

Claudia, 50 JahreTeilnahme an einer Visionssuche, Schilde & Spiegel

Meine Visionssuche bei Sylvia im Jahr 2016 hat mir neben der Bestätigung einiger schon vorhandener „Visionen“… überraschend klar gemacht, dass mir zu mehr Ganzheit und Zufriedenheit vor allem der tiefere emotionale Kontakt zu anderen Menschen fehlt. … ich habe die Kraft mitgenommen, mit der Umsetzung meiner „Visionen“ zu beginnen und Fortschritte zu erreichen… mehr lesen

Arthur, 51 JahreTeilnahme an einer Visionssuche